WAS VERSTEHE ICH UNTER KUNST

Symphonie des Schöpfens

Kunst muss nicht gefallen, muss nicht schön sein... Kunst sollte Menschen berühren und ihresgleichen verbinden. Ich selbst bezeichne mich nicht als Künstler, diesen Begriff haben andere Menschen mir zugeteilt. Ich versuche mit meinen Pinselstrichen oder meinen geschriebenen Worten meiner Seele einen Freiraum zu verleihen, mit dem, was ich schaffe oder kreiere. In der Leichtigkeit des Seins, wie ein Vogel seine Flügel schwingt und sich durch die Lüfte bewegt, wie ein Wassertropfen der in der Mitte des Ozeans aufprallt und Wellen schlägt ohne nach dem Zweck, der Verwendung oder Sinnhaftigkeit zu  hinterfragen, so schwinge ich meine Pinselstriche, wühle in den Farben oder mein Geist findet die für mich richtigen Worte. Wenn dann mein Geist und Herz sich darin verlieren, mein Werk  für den Moment vollendet ist und jemand anderen berührt, dieser Jemand ähnliches empfindet beim Anblick dieser Werke, dann ist das für mich Kunst. Und mein Herz öffnet sich und erfreut sich an dem gewissen Jemand, der sich ebenfalls freut. Ihre Merlyn